Yasodhara Ashram

»Indisches Ashram Leben in British Columbia«

Zvx30n%7c49.6458734,-116
Badge-long

Es gibt Yoga-Ferien, in denen Yoga sanft eingewoben ist in einen Tag voller Spaß, Cocktails und weißem Sandstrand. Und es gibt Orte wie Yasodhara Ashram. Hier wird man nicht auf Watte gebettet, es gibt keine sanften Euphemismen, die den Gäste Abkürzungen erlauben. Nur Yoga pur - entworfen, um Körper, Geist und Seele zu einem schlanken und fitten Instrument eines besseren Lebens zu formen.

  • Was wir mögen
  • Gewissenhafte Kursprogramme
  • Pures Yoga in einer Vielzahl von Stilen
  • Die Option, nach Abschluss der Ausbildung für mehrere Monate zu bleiben
  • Die Familien-Retreats beziehen Kinder aller Altersstufen in die Ashram-Erfahrung ein
  • Wissenswertes
  • Tägliches Karma Yoga wird erwartet, Arbeiten im Ashram
  • Keine Ablenkungen oder Laster erlaubt
  • Der 675-stündige Yoga-Basis-Kurs ist Voraussetzung aller anderen Ausbildungen
  • Warum dorthin
  • Authentische Ashram-Erfahrung
  • Der Kundalini Yoga Stil ist Teil des Angebots, nicht leicht zu finden 

  • Intensive spirituelle Entgiftung

Es gibt eine gewisse Hysterie um die letzten wilden Plätze in der Welt. Nichts erinnert daran, wie vergänglich man eigentlich ist, bis man einen Berg betrachtet, der vor 10.000 Jahren aufgeworfen wurde. Dies ist ein Ort, der die letzte Eiszeit kommen und gehen gesehen hat, die Entstehung und den Verfall von Arten, von denen Sie niemals auch nur erfahren werden, und wenn Sie schon lange nicht mehr existieren werden, wird der Berg Ihren Ur-Ur-Enkeln das gleiche unbewegte Gesicht zeigen. Diese kleine vergnügte Erkenntnis trifft einen wie ein Hammer, noch bevor man einen Fuß in den Yasodhara Ashram gesetzt hat, und die Luft des aufgeblasenen Egos wird hinter der Eingangstür noch weiter herausgelassen. Dies ist ernsthaftes Yoga, das Prätention und Oberflächengeschürfe abgelegt hat. Ja, es gibt kurze Retreats und Kurse und ja, sie sind beliebt und sehr erfrischend. Allerdings kann man das Ziel der Programme von Yasodhara am besten in den längerfristigen Kursangeboten finden. In diesen langfristigen Kursen nämlich liegt der Schlüssel zum Erfolg gerade in der Gurukulam-Art (Leben mit dem Guru), Yoga wie in einem indischen Ashram zu erlernen - vollständig vom yogischen Leben absorbiert.

Der Yoga-Basis-Kurs ist zwingende Voraussetzung aller anderen Ausbildungen in Yasodhara (nicht jedoch der Retreats). Der dreimonatige Intensivkurs mit Unterkunft im Ashram deckt mit seinem Programm an allen 7 Tagen der Woche 675-Stunden ab. Mit einer Reihe von Methoden wird das ultimative Ziel des Kurses - und von Yoga im Allgemeinen – angesteuert, das Yasodhara beschreibt als „die Vereinigung des individuellen Bewusstseins mit dem kosmischen Bewusstsein". In anderen Worten: etwas Göttliches. Die praktischen Wege zu diesem hohen Ziel beinhalten eine Reihe von Workshops über die 675 Stunden verteilt, wobei jeder Workshop zwischen 2 und 5 Tagen dauert. Sie konzentrieren sich auf Themen wie Yamas und Niyamas (die ethischen Grundlagen des Yoga-Lebens), Psychologie, Studium der Bhagavad Gita, Dualismus in der Natur und die menschliche Psyche, Entwicklung des Selbst mit Hilfe von Techniken, die aus dem Buddhismus kommen, und eine akademische Komponente, bestehend aus drei Buchrezensionen von einer Pflichtlektüre-Liste aus 13 Büchern. Es gibt auch eine Komponente namens Life Seals, bei der die Schüler aufgefordert sind, eine Reihe persönlicher Symbole zu zeichnen, die Anteile ihres Charakters und ihrer Ziele in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft repräsentieren. Interessanterweise handelt es sich bei Life Seals um eine geschützte Handelsmarke, ein ungewöhnlich geschäftstüchtiger Schritt für einen Ashram, der sich der Spiritualität widmet. Workshops finden an sechs Tagen in der Woche statt, der siebte Tag ist „frei“, um sich dem Karma Yoga zu widmen.

Karma Yoga ist allgemein als selbstloser Dienst bekannt und ist im Grunde ein Weg, in Demut schweißtreibende Arbeiten zu verrichten. Bei einem gut laufenden Ashram wie Yasodhara kann dies alles bedeuten – von der Reinigung der Toiletten bis zum Schälen von Gemüse oder der Pflege des Ashram-eigenen Gartens, der viele der Bio-Produkte für die Küche produziert. Karma Yoga ist Teil eines jeden Aufenthaltes im Ashram, egal ob kurz oder lang, und sogar die kleinen Racker, die hier mit ihren Eltern auf dem Familien-Retreat sind, kann man einen Besen schwingen oder die Kartoffeln ausgraben sehen.

Das Familien-Retreat ist ein für Yoga-Center ungewöhnliches Angebot. Viele andere Center betrachten kleine Kinder als Störfaktor in der friedlichen Umgebung, aber bei Yasodhara meint man, dass sogar Babys etwas zu geben - und zu gewinnen - haben im Ashram-Leben. Es gibt eine Kinderbetreuung für die Zeiten, in denen die Eltern im Unterricht sind. Dieser Service wird zu einem tageweisen Aufpreis angeboten. Das Familien-Retreat ist für Kinder unter fünf Jahren kostenlos, und so lange zwei Eltern oder andere Begleiter voll zahlen, sind die Preise für jeden unter achtzehn Jahren ziemlich niedrig. Familien werden in Mehrbettzimmern untergebracht, und wenn dies auf einen Mangel an Paar-Privatsphäre hinzuweisen scheint, ist anzumerken, dass der Ashram ohnehin das Zölibat vorschreibt.

Die Aufenthaltsdauer in Yasodhara ist sehr unterschiedlich. Manche kommen nur für das dreitägige Entspannungs-Retreat hierher, das als ein kleiner Vorgeschmack auf das Ashramleben und als "schnelle Reinigung" von psychischem Stress entworfen wurde. Andere sind für den dreimonatigen Basis-Yoga-Kurs gekommen und absolvieren nun einen der weiteren Kurse in Kundalini oder die Hatha Yoga Lehrer Ausbildung. Es gibt auch diejenigen, die diese Kurse abgeschlossen haben und nun die Möglichkeit nutzen, bis zu weitere fünf Monate im Ashram zu leben, um ihr Wissen zu festigen und ihre Selbst-Wahrnehmung zu vertiefen. Ein oder zwei der ehemaligen Studenten haben den Ort einfach nie verlassen und hier ein Zuhause gefunden und freuen sich über neue Gesichter. Einige dieser langfristigen Bewohner sind ursprünglich im Rahmen des Programms für junge Leute hergekommen, bei dem jeder zwischen 18 und 30 kostenlos hier leben kann im Austausch gegen 8 Stunden Karma Yoga täglich.

Essen gibt es dreimal täglich im gemeinsamen Essensraum. Zubereitet und serviert von den Bewohnern, ist das Essen immer vegetarisch, und ein Großteil der Produkte wurde im Ashram-Garten biologisch angebaut. Zu den Essenszeiten ist in der Regel Stille vorgesehen, wenn diese auch durch die oft neugierigen Jugendlichen unterbrochen wird, die oft nur wenig Erfahrung in Ashram-Etikette haben.

Alle Ashram-Gäste treffen sich allabendlich im Tempel der Göttlichen Lichts zum Satsang. Dies ist eine friedliche Versammlung, um für den Tag zu danken und sich an Ritualen wie dem 20-minütigen Mantrasingen zu beteiligen, dem Singen von Bhajans (religiöse Lieder), und um das Prasad zu genießen, eine Süßigkeit, die jeder Teilnehmer bekommt, und die all das Gute und Üppige des Tages symbolisiert. Nach Ashram-Art und Weise ist Satsang ein geselliges Ereignis, eine spirituelle Verbindung mit den Anderen der Gemeinschaft, vor einem frühen Zubettgehen.

Obwohl es keine Geschlechter-Diskriminierung in den Augen des Göttlichen gibt, sollte man erwähnen, dass Swami Radha, das geistige Oberhaupt der Yasodhara, eine Frau ist. Sie hat viele Bücher über Yoga veröffentlicht, die Hand und Fuß haben, und die alle in der umfangreichen Yasodhara Bibliothek zu finden sind. Ihr Verhalten durchdringt den gesamten Ashram: Die feste, lenkende Hand einer liebenden Mutter, die das Potenzial und die Größe in all ihren Kindern sieht und ihnen keine Faulheit oder Abkürzungen auf dem Weg, diese zu verwirklichen, erlaubt. Hohe Erwartungen, harte Arbeit und ein starkes Gefühl von Gemeinschaft - das ist Yasodhara Ashram.

Über die Region: British Columbia

British Columbia liegt nur einen Katzensprung jenseits der Grenze der USA aber Welten entfernt von dem Smog und dem geschäftigen Treiben des amerikanischen Alltags. Die Kootenay Rockies sind eine der sechs Regionen, aus denen sich die Gegend zusammensetzt, und sie bieten eine grüne Welt mit Mineralquellen, Almen und angenehm anstrengenden Wanderpfaden für Besucher. Scheinbar endlose Bergketten tauchen sanft in friedvolle Seen und donnernde Flüsse. Der Himmel ist hier näher, ungetrübt von Umweltverschmutzung oder der nächtlichen Beleuchtung der Städte. Dies ist die Art von Land, wo die Zeit in Jahreszeiten, nicht Minuten gemessen wird, und wo verirrte Wanderer schnell erkennen, dass die Natur für die Leichtsinnigen keine Sicherheitsnetze bietet. Dünn besiedelt, liegen vier von British Columbias sieben Nationalparks in den Kootenay Rockies, alle bieten die beliebtesten Aktivitäten: Wandern, Camping, Rafting, Kajaktouren und Bären-Beobachten stehen an der Spitze der Liste, mit Skifahren und Snowboarden in den Wintermonaten. Die beste Zeit für einen Besuch ist im Sommer - Wanderwege sind oft zu nass vor Juli - und im Winter, wenn fast der gesamte Niederschlag als zarter Pulverschnee herab fällt. Mitte des Jahres liegen die Tagestemperaturen um 23 Grad C, während der Winter wesentlich kühler ist mit -10 Grad C bis zu 0 Grad C.

Bilder von: Yasodhara Ashram

Eine Frage zu Yasodhara Ashram stellen
Kennst Du Leute, die das auch gern lesen würden? Teile den Artikel mit ihnen!
Hast du was über dieses Center zu sagen? Lass' es uns hören!