Sivananda Yoga Vedanta Dhanwantari Ashram

»Das Tor zu Indien - das Tor zum Yoga«

Zvx30n%7c8.5350051005,77
Badge-long

Zwei Wochen Yoga-Urlaub am See in der warmen Sommerbrise Südindiens. Entspannung, nahrhaftes Essen, und die Gelegenheit, Kontakt zu anderen Reisenden zu knüpfen. Klingt verlockend? Klang es auch für uns, was uns inspirierte eines der für Neuankömmlinge angenehmsten Ashram-Erlebnisse im Lande zu besuchen.

  • Was wir mögen
  • Gut strukturiertes Programm
  • Zugänglich für Einsteiger in Indien und in Yoga
  • Moderate Preisgestaltung
  • Die wunderschöne Natur
  • Wissenswertes
  • Auch Fortgeschrittenen-Kurse
  • Keine Einzelzimmer; nur Doppelzimmer, Schlafsäle und Camping
  • Isolierte Lage, aber alle Annehmlichkeiten vor Ort
  • Warum dorthin
  • Gut abgerundete Ausbildung
  • Perfekter Einstieg ins indische Yoga
  • Freundschaft mit anderen Reisenden schließen

Nicht zu verwechseln mit unserem anderen indischen Top-Center Sivananda Divine Life, ist der Sivananda Ashram einer von neun Ashrams in Indien und 19 Yoga-Centern weltweit, die unter dem Dach der Sivananda-Organisation betrieben werden. Sie sind spezialisiert auf entspannendes und erholsames Ferien-Yoga, und das ist vom ersten Moment, in dem wir den Neyyar Dam Ashram betreten, offensichtlich.

Dutzende von Besuchern, fast alle ausländisch, kann man bei einer gemeinsamen Yoga-Sitzung auf der Plattform am Rande des herrlichen Sees erleben, der an das Ashram-Gelände grenzt. Das Gelände selbst erstreckt sich über 12 Hektar mit tropischem Wald und gepflegten Gärten. Die Kombination aus großer Fläche und hoher Besucherzahl macht dies zu einem der schönsten und beliebtesten Ashrams in Indien.

Fundierte Ausbildung bietet der Ashram genauso wie Yoga-Urlaub. Das Angebot ist breitgefächert und beinhaltet eine einmonatige Yoga-Lehrer-Ausbildung, eine einmonatige fortgeschrittene Yoga-Lehrer-Ausbildung für Absolventen der Basis-Yoga-Lehrer-Ausbildung, Kinder-Camps, ayurvedische Wellness- und andere Programme. Alle sind in jedem Falle lohnenswert, aber es ist der Yoga-Urlaub, der die größten Menschenscharen anzieht.

Die Unterkünfte reichen vom Zelt bis zum Doppel-Zimmer mit Klimaanlage und eigenem Bad. Schlafsäle und Doppel-Zimmer ohne Klimaanlage stehen ebenfalls zur Verfügung, nur Einzelzimmer gibt es keine. Die Preise (Spenden genannt, weil Ashrams nicht gewinnwirtschaftlich arbeiten) richten sich nach der Art der gewählten Unterkunft. Das obere Ende der Preisskala entspricht in etwa dem Preis einer Übernachtung in einer europäischen Stadt. Die Preise beinhalten Unterkunft, Unterricht und Essen, das zweimal täglich serviert wird.

Obwohl der Ashram ziemlich abgelegen ist, was kurze Spaziergänge in die nächsten Städte nahezu unmöglich macht, gibt es genügend Angebote vor Ort, um das zu kompensieren. Internet ist in begrenztem Maße verfügbar, wird aber so intensiv genutzt, dass die Gäste gebeten werden, ihre Online-Zeiten zu beschränken. Ein Reiseveranstalter kommt einmal pro Woche vorbei und ist eine gute Quelle des Wissens für die Planung der weiteren Reiseroute durch Indien. Ein preiswerter Wäscheservice steht zur Verfügung, das Health-Café bietet Mahlzeiten an – nicht die Verpflegung, die bereits im Kurspreis enthalten ist, sondern verschiedene Angebote zu günstigen Preisen – und es gibt einen kleinen Laden für Snacks, Getränke, Yoga-Zubehör und andere gute Dinge.

Ein normaler Tag beginnt um 5 Uhr und besteht aus einer Kombination aus Yoga, selbstlosem Dienst, Philosophie, Atemübungen, Entspannung und Meditation. Satsang, der entweder in Form stiller Meditation oder Diskussion abgehalten wird, ist eine gemeinsame Veranstaltung, um den Tag ausklingen zu lassen, bevor um 22 Uhr Nachtruhe ist. Ein Mindestaufenthalt von drei Tagen ist vorgesehen, obwohl zwei Wochen empfohlen werden, um den vollen Nutzen aus dem Programm ziehen. Der einzige Ruhetag ist Freitag. Für diesen freien Tag werden Ausflüge arrangiert, wobei diese, wie die Kurse, optional sind. An allen anderen Tagen ist das volle Tagesprogramm obligatorisch.

Das Sivananda Yoga Vedanta Dhanwantari Ashram ist, gemeinsam mit unserem anderen indischen Top-Center Phool Chatti, vielleicht der ideale Ort, um eine Reise nach Indien zu beginnen – eine Reise ins Yoga, eine Reise zum Selbst. Diese Reise wird mit anderen Reisenden geteilt, und ist damit die süßeste Art von Reise überhaupt.

Über die Region: Neyyar Dam

Neyyar Dam liegt in der Nähe der Südspitze Indiens, eng an der Basis der Western Ghats, der unglaublich langen Gebirgskette, die entlang der Westküste Indiens verläuft. Der große See, an dem der Sivananda Ashram erbaut ist, bringt eine kühle Brise in das schöne, leicht bewaldete Gebiet und verstärkt noch die Attraktivität dieses Ortes. Obwohl die sommerlichen Temperaturen auf sengende 35°C klettern können, bietet der schattige Wald Erholung von der Hitze, während die Temperaturen im Winter durchschnittliche nur auf laue 24°C fallen. Mit anderen Worten, jede Zeit ist eine gute Zeit für einen Besuch.

Bilder von: Coni Hörler Photography

Eine Frage zu Sivananda Yoga Vedanta Dhanwantari Ashram stellen
Kennst Du Leute, die das auch gern lesen würden? Teile den Artikel mit ihnen!
Hast du was über dieses Center zu sagen? Lass' es uns hören!