Morarji Desai National Institute of Yoga

»Gesundheit, Glück und Harmonie«

Zvx30n%7c28.6267691,77
Badge-long

Steht Ihnen der Sinn danach, in Yoga zu promovieren? Einen richtigen Doktor-Titel zu erlangen? Morarji Desai ist eine Yoga-Universität, eine voll anerkannte und staatlich finanzierte Hochschule mit strengem Lehrplan und hoch qualifizierten Absolventen. Es gibt auch kürzere Ausbildungen, offen für alle, auf diesem modernen Campus in Delhi, der pulsierenden Hauptstadt Indiens.

  • Was wir mögen
  • Die breite Palette von Kursen 

  • Gut ausgestattete Einrichtungen
  • Berühmte Gastprofessoren wie BKS Iyengar
  • Stipendien für ausländische Studierende
  • Wissenswertes
  • Zulassung zur Promotion erfordert Bachelor-Abschluss 

  • Unterkunft und Verpflegung stehen vor Ort zur Verfügung 

  • Im neuen Teil von Delhi 
gelegen
  • Kurzprogramme im Angebot
  • Zeitaufwändige Bewerbungsverfahren für längere Kurse
  • Warum dorthin
  • Yoga-Titel
  • Moderne Anlagen 

  • Sehr gastfreundliche Studentenschaft

Man merkt, dass ein Land sein Yoga ernst nimmt, wenn es ihm eine ganze Universität gewidmet hat. Willkommen in Delhi, der quirligen und heißen Hauptstadt Indiens, wo die Erstsemester auf dem Campus Morarji Desai ihren Tag mit dem Spülen ihrer Nase mit Salzwasser beginnen, in Vorbereitung auf einen harten Yoga-Tag.

Der Ausdruck "bestgehütetes Geheimnis" ist abgedroschen, aber in diesem Fall angemessen. Außerhalb Indiens hört man von Morarji Desai nichts. Jedes Jahr sind 10 Studienplätze für ausländische Studierende des Doktoratsstudium reserviert, die mit einem Vollzeit-Stipendium ausgestattet werden. Dennoch gab es im Jahr 2011 keinen einzigen Bewerber. Für angehende Yogalehrer kann es keine höhere Qualifikation geben als eine Promotion in Yoga, aber die Studentenauswahl der Hochschule hat sich noch nicht über Indiens Ufer hinaus herumgesprochen. Es sind jedoch einige Bedingungen für die Bewerbung zu erfüllen. Natürlich ist so etwas wie ein Bachelor Voraussetzung einer Bewerbung für einen Promotionsstudiengang. Die Bewerber müssen außerdem unter 30 Jahre alt sein, ein wenig Absicherung gegen eine kurzlebige Karriere.

Obwohl es den Doktortitel in Yoga gibt, erweist sich das kürzere Yogadiplom als die beliebteste Qualifikation. Mit einer Laufzeit von einem Jahr ist es ein Postgraduierten-Diplom, das fast alle Studenten in der Absicht belegen, Yoga-Lehrer zu werden. Zum Glück gibt es keine Beschränkungen hinsichtlich der Art des Bachelors, den ein Kandidat bereits vor seiner Bewerbung für den Kurs abgeschlossen haben muss.

Die Studentenschaft von Morarji Desai ist fast vollständig aus der Region. Daher ist ein ausländisches Gesicht nicht nur ein seltener Anblick, sondern wird dort auch sehr herzlich aufgenommen. Die warmen Herzen und der offene Geist, die man hier findet, machen die Atmosphäre auf dem Campus nahezu einzigartig unter allen Hochschulen der Welt. Ein weiterer Grund, sich zu bewerben.

Für diejenigen von uns, die nicht das Glück haben, über ein Jahr zu verfügen, um in Indien Yoga auf Post-Graduierten-Niveau zu studieren, gibt es auch kürzere Kurse. Diese reichen von den offenen Klassen auf dem Campus bis zu den Sommer-Lagern, kostenlosen zweistündigen Yoga-Stunden, die morgens und abends in verschiedenen, rund um Delhi gelegenen Parks gegeben werden. Wochenend-Yoga-Programme für Anfänger sind äußerst preiswert und vermitteln das Grundwissen in Yoga-Praxis und -Philosophie. Einmonatige Kurse sind die Spezialität der Universität, mit Unterricht, der gewöhnlich morgens an Wochentagen stattfindet. Diese Kurse werden sowohl für die allgemeinen Studenten angeboten, als auch als spezielle Kurse für Frauen oder Kinder. Jeder dieser einmonatigen Intensivkurse kostet etwas weniger als eine Fahrt mit dem Bus in London – für den gesamten Monat.

Die Gebührenstruktur ist für ausländische und einheimische Studenten die gleiche, dank der fast vollständigen Subventionierung durch die indische Regierung. Die Studiengebühren für die längeren Kurse (auch ohne das verlockende Stipendium) sind Semester-Kosten, die sogar die günstigste europäische Universität unterbieten, selbst wenn man von deren Preisen ein Paar Nullen wegstreicht. Für alle Mahlzeiten und die Unterkunft kann man mit dem Preis eines moderaten Abendessen für zwei rechnen – ein ganzes Semester lang.

Dies ist ein Yoga-Zentrum, das zu gut klingt, um wahr zu sein, und dennoch wahr ist. Die umfassendste Ausbildung in Yoga, die man heutzutage auf der ganzen Welt bekommen kann, zu Preisen, die die Schamesröte ins Gesicht sogar der Geizigsten unter uns treiben, und die Chance, in der äußerst beliebten Hauptstadt eines faszinierenden Landes zu leben. Fangen Sie an, zu packen – wir taten es auch.

Über die Region: Neu Delhi

Lutyens Neu-Delhi ist eine Welt für sich, abseits der älteren Teile der Stadt. Lutyen war ein britischer Architekt, und seine Vision bestand in der planmäßigen und vollständig durchdachten Gestaltung der Vorstadtbezirke. Dies ist eine Gegend sorgfältig gepflegter Gärten und breiter Boulevards. Zwar spricht die Sauberkeit viele an, die gefühlte Seelenlosigkeit tut dies jedoch nicht. Old Delhi ist der Bereich, den die meisten Besucher sehen wollen, das bunte Treiben gewundener Straßen und Wohnblocks, die sich mit altersschwachem Stöhnen eng aneinanderschmiegen. Delhi ist die Hauptstadt eines riesigen und komplexen Landes, dessen Gegensätze gleichzeitig berauschend und verwirrend sind. Während Kühe sich durch die Straßen schlängeln und Slum-Kinder mit professioneller Hartnäckigkeit betteln, saust die hoch-moderne U-Bahn effizient unter einem dahin. Trotz dieser Gegensätze sind Fremde in jedem Teil dieser lebendigen Stadt herzlich willkommen.

Bilder von: Coni Hörler Photography

Eine Frage zu Morarji Desai National Institute of Yoga stellen
Kennst Du Leute, die das auch gern lesen würden? Teile den Artikel mit ihnen!
Hast du was über dieses Center zu sagen? Lass' es uns hören!