Rocklyn Ashram in Victoria (Satyananda)

»Yoga und Erholung in einem Wald voller Vogelgezwitscher«

Zvx30n%7c-37.43019,144
Badge-long

Offen für Familien, Paare, Gruppen und Einzelpersonen, zwingt der Rocklyn Ashram keinerlei starres Programm auf, sondern fördert stattdessen einen Rhythmus, der den Tag und den Geist harmonisiert. Vom Morgen-Yoga bis zum Abend-Satsang ist dies ein Ort, um in vielerlei Hinsicht eine innere Verbindung wiederzufinden: zu sich selbst, zur Natur, zu seinen Kindern und zu anderen Menschen, jenseits der „Fassaden" der modernen Welt.

  • Was wir mögen
  • Die wahre Ashram-Art des Yoga - Spiritualität, nicht nur physische Flexibilität
  • Australische Busch-Atmosphäre
  • Als Freiwilliger kann man bis zu zwei Monate im Ashram leben
  • Wissenswertes
  • GPS funktioniert auf der Fahrt zum Ashram nicht. Notieren Sie die Wegbeschreibung im Voraus
  • Das Ashramleben ist ruhig - kaum äußeren Ablenkungen
  • Karma Yoga bedeutet harte Arbeit und erfordert ein gewisses Maß an körperlicher Fitness
  • Warum dorthin
  • Authentische Ashram-Erfahrung
  • Breite Palette von Yoga-Stilen
  • Förderung von Nachhaltigem Leben

Rocklyn ist ein echter Ashram. Als eine Gemeinschaft hingebungsvoller Seelen, die Satyananda Yoga in jeden Aspekt des täglichen Lebens integrieren, nehmen die Bewohner des Rocklyn Ashrams die spirituellen Sucher für einen Tag, ein Wochenende, eine Woche, einen Monat oder sogar länger auf. Jeder ist hier willkommen, auch Kinder – und das ist nicht immer leicht zu finden in der Welt der Yoga-Retreats. Vom frühen Morgen-Yoga und den Pranayama-Sessions bis zum Abend-Chanten und dem frühen zu Bett gehen, ist Rocklyn ein Ort, um richtig durchzuatmen.

Der Yoga-Stil im Rocklyn Ashram ist Satyananda. Kurz gesagt, vereinigt Satyananda Yoga mehrere Zweige des Yoga zu einem leicht anpassbaren Yoga. Das bedeutet nicht, dass es Stile vermischt. Es verbindet Zweige. Ein Zweig des Yoga beschäftigt sich mit dem physischen Körper, ein anderer mit harter Arbeit und ein weiterer mit Erleuchtung. Satyananda verbindet sie so, dass man zunächst an dem Teil des Selbst arbeiten kann, der es am meisten braucht; mit dem Ziel, eine positive Yoga-Erfahrung zu erzeugen, die zur Fortsetzung der Praxis ermutigt.

Es gibt eine Fülle von Retreat-Angeboten in Rocklyn. Vom Tag der offen Tür, um dem Wort „Ashram" das Geheimnis zu nehmen, bis hin zum semi-permanenten Freiwilligen-Programm, das die Möglichkeit bietet, hier für bis zu zwei Monate am Stück ein yogisches Leben zu führen. Die meisten Leute entscheiden sich mit Wochenend-Retreats, Unter-der-Woche-Retreats und persönlichen Retreats als bevorzugte Optionen für etwas dazwischen.

Wir beginnen am Ende der Aufzählung: Ein persönliches Retreat besteht aus Unterkunft, Verpflegung und Yoga-Kursen, bietet aber bewusst keine vorstrukturierte Erfahrung. Die Idee ist, die Gäste frei ihre eigenen Tätigkeiten oder Untätigkeiten wählen zu lassen, seien es Spaziergänge durch den Wald oder Dösen am Nachmittag, was ein sehr beliebter Zeitvertreib ist. 
Wochenend- und Unter-der-Woche-Retreats sind detaillierter ausgestaltet und haben in der Regel ein bestimmtes Thema. Zum Beispiel kann ein Wochenend-Retreat „Säubern und Entgiften“ heißen (leichtes Fasten mit einem bisschen Ayurveda, viel reiner Luft und Yoga) oder sogar „Astrologie und Kunst“ für einen tieferen Einblick in die Yoga-Praxis in Harmonie mit der Bewegung der Planeten und Sterne. Beim Blick auf die gesamte Palette von Programmen auf der Rocklyn-Webseite zeigt ein rotes Sternchen neben einem Retreat-Titel, ob sich dies als erste Ashram-Erfahrung eignet. Kinder sind immer willkommen (nicht nur an ausgewiesenen Familientagen). Bedingung für ihren Aufenthalt ist die Buchung eines privaten Zimmers und die Übernahme der vollen elterlichen Verantwortung, weil Kinderbetreuung nicht angeboten wird. Die meisten Kinder genießen ihre Zeit hier - natürliche Umgebung und Gemeinschaftsleben haben etwas, das den Kleinen gefällt, und viele Familien machen Rocklyn zu einem festen Bestandteil ihrer Ferienplanung.

Alle Retreat-Preise beinhalten Yoga, Unterkunft und Verpflegung. Im Geiste des Ashramlebens sind diese eher moderat. Niemand hier besitzt einen Rolls Royce, und es scheint unwahrscheinlich, dass jemand den Wunsch hegt, einen zu besitzen. Die Betonung liegt eher auf einfacheren und zugleich höheren Bedürfnissen. Ein Bett zum Schlafen, eine nahrhafte Mahlzeit im Bauch und Einssein mit dem Universum. Die Verbindung mit dem Göttlichen liegt in den Händen des Einzelnen, das Kochen allerdings liegt in den Händen vieler. Mahlzeiten und deren Zubereitung finden gemeinsam statt - wobei die Gäste von Kurz-Retreats sich nicht beteiligen müssen - und das Menü ist vegetarisch mit dem Fokus auf innerer Reinigung und Gesundheit.

Es wird zum Karma Yoga ermuntert (Anpacken bei der Arbeit, um die Gemeinschaft am Laufen zu halten), um die Aufmerksamkeit auf den jeweiligen Moment zu richten und sich zu erinnern, dass Würde in allen Dingen präsent ist, wenn man sie mit Würde tut. Karma-Yoga hat leicht buddhistische Obertöne. Der Schwerpunkt liegt auf der Tätigkeit ohne Anhaftung an das Endergebnis. Auf diese Weise geht es sehr viel um das Leben im Augenblick und die Loslösung des Egos von persönlichen „Erfolgen". Dies mag als einfaches Konzept erscheinen, aber das ist es nicht, solange Sie nicht versucht haben, etwas zu bauen, ohne Stolz oder Enttäuschung über die Ergebnisse zu empfinden. Dann erst wird deutlich, wie schwierig diese Übung tatsächlich ist.

Durch die Lage des Rocklyn Ashrams in einem der noch ungezähmten Gebiete Australiens bietet die Umgebung eine einzigartige Metapher für das Leben. Eine seltsame und schöne Landschaft mit Gefahren wie mit Freuden, die alle in einer sich ständig verändernden aber perfekt gestalteten Balance existieren. Und Balance ist hier das Ziel. Eine Kombination aus selbstlosem Dienen, ruhiger Introspektion, Yoga und einer natürlichen Umgebung hilft, das innere „Geschwätz" eines hektischen Alltags aufzuräumen, so dass Platz entsteht, einfach nur zu sein.

Über die Region: Rocklyn

Rocklyn liegt in der Nähe von Daylesford, einem bekannten und beliebten Ziel im ländlichen Victoria, Australien. Die Gegend ist bekannt für ihre Naturschönheiten, die Thermalquellen und eine Fülle von Nationalparks. Obwohl in den letzten Jahren ein Zustrom gut betuchter Touristen und ein Anstieg der Kurzurlaube im Luxus-Resort-Stil zu beobachten ist, bleibt der überwiegende Teil der Gegend geprägt von Familienunterkünften, Frühstückspensionen und verschlafenen Seitenstraßen beschaulicher Städtchen, denen die sanfte Hippie-Atmosphäre einen Hauch von Leichtigkeit verleiht. Dies ist zwar Teil des südlichen Australiens, wo das Klima nicht so unerbittlich heiß ist wie in den nördlichen Gegenstücken, dennoch wird es ziemlich warm im Sommer. Eine erfrischende nächtliche Tiefsttemperatur von 10 °C im Februar-Hochsommer kann bis auf ein Tages-Hoch von 37 °C ansteigen. Wegen der ziemlich hohen Lage über dem Meeresspiegel bringt der Winter im Allgemeinen eine leichte Schneedecke mit sich und Temperaturen im Juli von 0-9 °C.

Bilder von: Rocklyn Ashram

Eine Frage zu Rocklyn Ashram in Victoria (Satyananda) stellen
Kennst Du Leute, die das auch gern lesen würden? Teile den Artikel mit ihnen!
Hast du was über dieses Center zu sagen? Lass' es uns hören!